Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting
Werte Besucher unserer Homepage: Im Zusammenhang mit der Umsetzung der Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) mit 25.5.2018 mussten wir aus rechtlichen Gründen unser Bildarchiv schliessen .... ihre Naturfreunde Mannersdorf
Öffnungszeiten

aktuelle Öffnungszeiten



Klettergarten

Klettergarten der Naturfreunde Mannersdorf - Projektbeschreibung:

Nähert man sich Mannersdorf von Nordwesten durch das Wiener Becken sieht man bereits aus weiterer Entfernung markante Steinbrüche am Rande des Leithagebirges. Der Kalksteinabbau hat seit mehreren Jahrhunderten bis heute große Bedeutung für die Stadtgemeinde. So wurden bearbeitete Kalksteinblöcke als Baumaterial für viele historische Wiener Ringstraßengebäude sowie dem Stephansdom verwendet. Seit mehr als 100 Jahren wird Kalkstein auch als Hauptrohstoff für die Zementerzeugung abgebaut.
Ein vor etwa 60 Jahren stillgelegter Steinbruch bietet gemäß Experteten-Begutachtung (NF-Bundesleitg. Martin Edlinger, Marcellus Schreilechner, NF-NÖ Matthias Steiner) eine Vielzahl von Klettermöglichkeiten von Anfängerrouten bis Extremtouren bei Wandhöhen von 20 bis 28 m.

Projektstatus:

Das gesamte Areal wird seit ca. 30 Jahren vom Union Schützenklub Mdf. benützt.
Am 21.09.11 wurde eine Nutzungsvereinbarung zwischen dem Grundbesitzer (Stadtgemeinde Mdf.) sowie den Benützern (Schützenklub Mdf. und Naturfreunde Mdf.) unterzeichnet. Gegenstand der Vereinbarung ist eine zeitlich geregelte Nutzung sowie ein vorläufig kontrollierter Zugang.
Nutzungszeiten für die Kletterer sind:
So bis Die und Feiertag ganztags, Mi ab 13:00 sowie Do bis Sa je nach Monat und Jahreszeit unterschiedlich beginnend frühestens ab 16:15 und spätestens ab 19:15.

Zur Zeit beschäftigen wir uns noch mit Problemlösungen für die Sicherung des oberen Wandbereiches, das ist der Übergang vom gut strukturierten Fels aus Kalkstein in den ca. 1 bis 2 m stark komprimierten Schotter- bzw. Gesteinsbereich, der meist abgeflacht nach hinten verläuft mit einer etwas überhängenden Humusschicht am obersten Ende dieser Übergangszone, in der sich zum Teil größere Gesteinsbrocken befinden, welche witterungsbedingt bereits lose sind oder demnächst ausapern könnten. Zusätzlich belastend ist bei Starkregen eine Felsverschmutzung durch ausgeschwemmten Sand und Erde.
Zwei Sicherungsmöglichkeiten bieten sich an:
a) Absicherung des Wandübergangsbereiches mittels Netzüberspannung wie bei Hangsicherungen für alpine Strassen üblich. Ein entsprechendes Angebot einer dafür spezialisierter Firma liegt vor, scheidet aber aus Kostengründen vorläufig aus.
b) Geländeregulierung in geringstmöglichem Ausmaß durch Abgraben dieses kritischen Bereiches. Diese Variante ist kostenmäßig wesentlich günstiger, natürlich ist dafür das Einverständnis des Grundbesitzers sowie möglicherweise auch eine behördliche Genehmigung nach Naturrecht? erforderlich.
Weitere Vorgangsweise wird demnächst festgelegt.

 

Oktober/November 2012:
Nach mehreren Interventionen seitens der Stadtgemeinde konnte die Freigabe für eine Geländeregulierung wie unter b) - siehe oben - ausgeführt, durch die Forstbehörde, erreicht werden. Ende Oktober erfolgten mit Maschineneinsatz die erforderlichen Arbeiten, die großes Geschick der Baggerfahrer erforderten! Das abzubauende Material mußte im Wandfußbereich abgelagert werden und in weiterer Folge von dort wieder entfernt werden. Bei dieser Gelegenheit war es auch möglich den sich über Jahrzehnte aufgebauten Schuttkegel entlang casino des ganzen Wandfusses zu entfernen. Dadurch ist es in Teilbereichen zu einer Verlängerung der kletterbaren Felshöhe von bis zu 5-6 m gekommen. Das aufgeschüttete Material wurde so angeordnet, dass eine Art Arena entstanden ist.

April/ Mai 2013:
Zunächst für uns sehr erfreuliche Nachrichten: Seitens der Stadtgemeinde Mannersdorf erhielten wir eine projektbezogene finanzielle Unterstützung. Auch die NF - Bundesleitung hat beschlossen, der Ortsgruppe Mannersdorf  für den Ausbau des Klettergartens eine Förderung aus Mitteln des Sportstättenfonds zu gewähren. Somit ist die finanzielle Basis für den Beginn der Realisierung unseres Klettergartenprojektes gegeben!

Die weniger erfreuliche Situation: Der heuer sehr lang andauernde Winter mit Schneelage bis Anfang April hat unseren vorgesehenen Zeitplan sehr negativ beeinflusst. Erste Besichtigungen unserer Kletterverantwortlichen haben gezeigt, dass infolge der feuchten Witterung speziell im oberen Wandübergangsbereich nach wie vor Steine ausapern und teilweise auch herausfallen. Wir haben deshalb beschlossen als erste Maßnahme in diesem Bereich Erosionsschutzmatten bestehend aus Kokosfasern - biologisch abbaubar - zu verlegen. Danach wird eine Humusschicht aufgebracht und mit der Begrünung begonnen. Diese Schritte sind auch mit der zuständigen Behörde abzustimmen - was unter Umständen zu Verzögerungen führen kann.

Unsere Befürchtungen wurden leider Realität - die Stadtgemeinde als Grundeigentümer erhielt eine Anzeige durch die Forstbehörde wegen illegaler Rodung, da in einigen Bereichen eine geringfügige Überschreitung der genehmigten Fläche nachgewiesen wurde. Auch das Aufbringen einer Humusschicht wird nicht gestattet. Erst nach abermals wochenlanger Verhandlungen konnte eine Genehmigung zur Fortsetzung unserer Sicherungsarbeiten erreicht werden.

Juli bis Mitte September
Urlaubszeit sowie die extreme Hitze waren die Ursachen, dass nicht viel weiterging.


Aber in den Monaten Oktober und November ist sehr viel geschehen - dank dem großen Einsatz unserer Kletterexperten sind nunmehr die Arbeiten im Wandübergangsbereich abgeschlossen. Die Kokosmatten sind verlegt und befestigt, weiters wurde über die ganze Länge ein Auffanggitter angebracht. Damit sollte jetzt ausreichende Sicherheit gegeben sein.

Frühjahr 2014
In mühevoller Arbeit werden lose Felsformationen aus vorerst 2 Sektoren entfernt und dieses Material vom Wandboden wegtransportiert. Danach erfolgt die Begrünung dieses Bereiches.
Neun Toprope - Seile werden in den Sektoren "Brandlwand" und "Plattenwand" eingehängt.
Am 24. April wird zum ersten Mal in diesen Bereichen geklettert!
Vorerst ist geplant den Klettergarten jeden Sonntag ab 10 Uhr zu öffnen.

Aktuelle Informationen erhältst du durch Anklicken von "Infos zum Klettern - Aktuelles aus der Kletterabteilung"
Über einen weiteren Link kann auf die Facebook - Seite der "Klettergruppe der Naturfreunde Mannersdorf" zugegriffen werden!

 

 

 

 

Aktuelle Infos folgen!

Einige Bildimpressionen findet man in unserer Bildergallerie unter Impressionen Klettergarten !

Aktualisiert (Freitag, den 17. November 2017 um 15:18 Uhr)

 
aktuelles Datum
Dienstag, 11. Dezember 2018
Namenstage
gestern : Diethard
heute : David
morgen : Hartmann
übermorgen : Lucia
aktuelles Wetter
No data available
Mannersdorf
--- °C
Weather details
Witz des Tages