Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting
Werte Besucher unserer Homepage: Im Zusammenhang mit der Umsetzung der Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) mit 25.5.2018 mussten wir aus rechtlichen Gründen unser Bildarchiv schliessen .... ihre Naturfreunde Mannersdorf
Öffnungszeiten

aktuelle Öffnungszeiten



Neue Attraktion auf der Schiwiese

Errichtung einer Klein-Seilbahnanlage (Flying Fox)

Seit dem Jahr 1971 betreiben wir nun schon unseren, immer wieder technisch modernisierten, Schlepplift mit niederer Seilführung - natürlich nur bei entsprechender Schneelage!
In den letzten Jahren wurden sehr schneearme Winter zur Regel - mit dementsprechend wenigen Lift-Betriebstagen.

Seit dem Jahr 2004 bewirtschaften wir unsere Hochfilzerhütte im Frühjahr und Herbst, wie bekannt, an jedem Sonn- und Feiertag von 13 bis 18 Uhr für Wanderer und Gäste. Es freut uns sehr, dass viele Besucher, vom Kleinkind bis ins hohe Alter, unser Angebot annehmen!

Es war auch nie unsere Absicht Spielplatzgeräte, wie Schaukel, Rutschen usw., aufzustellen. Wir waren immer überzeugt, dass die natürlichen Gegebenheiten auf der Schiwiese mit Gipfelkreuz und der umgebende Wald ausreichende Betätigungsmöglichkeiten für die Kinder bieten.
Allerdings gab und gibt es immer wieder Anfragen und Anregungen, doch für Kinder entsprechende Attraktionen zu errichten, deshalb haben wir auch vor einigen Jahren 2 Slacklines angekauft - leider werden diese nicht besonders gerne benutzt.

Wir haben uns deshalb für die Errichtung einer Klein-Seilbahnanlage entschlossen, auch weil wir der Meinung sind, dass eine derartige Anlage das am besten geeignete und auch zur Schiwiese  passendes Spielgerät ist. Und vor allem auch deshalb, weil unser Schilift infolge der Wetterbedingungen eher weniger als mehr Betriebstage in Zukunft aufweisen wird.

Wie schaut unser Projekt aus:

Die Seilbahn ist für sitzende Benutzung vorgesehen, deshalb ist die Seilbahnlaufkatze mit einer Kettenabhängung und mit einem Pendelsitz ausgestattet. 
Der Anschlag an der Endstation muss die Laufkatze allmählich bis zum Stillstand bremsen. Dies wird durch auf das Seil aufgeschobene Spiralfedern und einen auf dem Seil gleitenden Anschlag erreicht. Die Bodenfreiheit beträgt im belasteten Zustand (maximal130 kg) mindestens 400 mm

Weitere technische Daten:

Länge der Seilbahn - ca. 30 m
Maximale Geschwindigkeit der Laufkatze - 7 m pro sek
Maximaler Höhenunterschied zwischen Berg- und Talstation - 2 m

Nach Fertigstellung wird die Seilbahnanlage vom TÜV Austria entsprechend den Richtlinien des Gütesiegels des Spielplatzbauer Verbandes geprüft und abgenommen!

Entsprechend der Vorgabe des Anlagenherstellers, dass grundsätzlich das für die Seilbahn vorgesehene Gelände annähernd waagrecht sein soll, haben wir als Aufstellungsort den einigermaßen ebenen Bereich am Waldrand gegenüber der Hochfilzerhütte ausgewählt. Entgegen den ersten Einschätzungen waren nach genauen Gelände-Vermessungen doch wesentliche Adaptierungen erforderlich. Auch die nasse Witterung hat die Arbeiten verzögert.

In der letzten Woche wurde ein großer Schritt zur Fertigstellung gemacht - am Sa, 04. 06. wurden die Fundamente für die Pendelstütze (Bergstation) sowie für beide Spannseil-Verankerungen betoniert. Am Mi, 08. 06. erfolgte gemeinsam mit dem Montageleiter der Lieferfirma die komplette Geräte -Montage sowie anschließend das Betonieren der 4 restlichen Fundamente für die Holzkonstruktion der Talstation. Weiters wurden mehrere LKW-Ladungen Erde angeliefert.
Restliche Arbeiten:
Verteilen der Erde, Anlieferung und Verteilen von Spielplatz-Kies als Fallschutz, Auflegen von Fertigrasen, Verlegen von Kokosmatten auf den steilen Böschungen und Aussaat für Bepflanzung.

Wenn jetzt alles einigermaßen planmäßig abläuft, hoffen wir auf eine Fertigstellung bis zu unserer Sonnwendfeier am 25. Juni!

Ganz besonders hoffen wir, dass unsere jungen Besucher viel Freude mit dieser Seilbahn haben werden!

 

 

 

 

Aktualisiert (Montag, den 22. August 2016 um 20:39 Uhr)

 

Jahresrückblick und Aktuelles im Dezember 2015

Jahresrückblick:

Nach einem ereignisreichen Jahr 2014 mit für unseren Verein zusätzlichen und außergewöhnlichen Veranstaltungen, wie der  NF-Gebietssitzung Region NÖ Süd/Ost, der Orientierungslauf-Veranstaltung mit 250 Teilnehmern, dem NÖ-Naturfreundetag mit offizieller Eröffnung unserer „Alpinen Kletteranlage“ mit ca. 500 Besuchern, dem Wandertag der Abt. Maschinenbau des TGM-Wien mit ca. 350 Schülern und 20 Lehrkräften, haben wir uns für das nun auch schon wieder zu Ende gehende Jahr 2015 ein für uns übliches und gewohntes Vereinsleben vorgenommen. Das Jahr begann auch ruhig, eigentlich für unsere Erwartungen zu ruhig! Es war nämlich infolge des Schneemangels kein Wintersportbetrieb möglich. Unser Kleinschlepplift auf der Schiwiese war ganze 3 Stunden mit einem einzigen, jugendlichen Schifahrer in Betrieb.

Sehr zufriedenstellend verliefen auch heuer wieder die Wandersaison im Frühjahr und Herbst sowie die Gästezahl in unserer Hochfilzerhütte.  Aus unserer Sicht sind zwei Gründe dafür hauptverantwortlich, und zwar einerseits die touristische Aufwertung des Naturparks „Wüste Mannersdorf“  und andererseits das von uns gepflegte Wanderwegenetz von nahezu 50 km Länge. Es wurden auch heuer wieder ca. 130 Arbeitsstunden geleistet. Große Hilfe für uns ist der Einsatz des Traktors samt Zusatzgeräten der Stadtgemeinde an 2 bis 3 Halbtagen im Jahr. Vielen Dank den Verantwortlichen in der Stadtgemeinde dafür!

Sehr erfreulich ist auch die Entwicklung unseres jüngsten Projekts „Alpiner Klettergarten“. Die bereits zur Verfügung stehenden Klettermöglichkeiten bieten für alle Kletterfreunde  vom Anfänger bis zum Könner die entsprechenden Kletterrouten. Viel Freude und Energie zeigen die zahlreichen Kinder und Jugendlichen an den Schnuppertagen, deshalb ist auch das Interesse an Kletterkursen, organisiert und geleitet von geprüften Übungsleitern, sehr groß. Dank der finanziellen Unterstützung durch die  NF Bundes- und NÖ Landesleitung  konnte heuer das dafür notwendige Klettermaterial angekauft werden.

NF – Wanderung am 26. Okt., Nationalfeiertag:

Bei besten Wetterbedingungen nahmen 75 Wanderer  teil, der Jüngste war 3 und der Älteste  80 Jahre alt! Es erwies sich als gute Entscheidung, diesmal zwei Wanderstrecken anzubieten. Die kürzere Variante mit ca. 1,5 Std. wählten vor allem Familien mit Kindern, die längere Strecke mit ca. 3,5 Std. immerhin etwa 30 flotte Wanderer. Wie üblich fand der gemütliche Ausklang auf der Schiwiese und in der Hochfilzerhütte statt.

Die NATURFREUNDE  stehen für „BEWEGUNG IN DER FREIEN NATUR“ und unsere Ortsgruppe bietet in diesem Sinne ein breites Spektrum  an Möglichkeiten wie Wandern, Klettern, Wintersport mit Schilift, Rodelbahn und Langlaufloipen sowie Hüttenbewirtschaftung mitten im Wald!
Es freut uns natürlich sehr, dass unser Angebot vom Kleinkind bis ins hohe Alter angenommen und geschätzt wird. Dies zeigt auch ein Blick auf die Statistik der Mitgliederliste:

Der seit Jahren positive Trend setzte sich auch heuer wieder fort – derzeitiger Mitgliederstand: 275

Und dem Verein bleiben viele sehr lange treu: 11 Mitglieder länger als 60 Jahre und 18 Mitglieder länger als 50 Jahre!
Das bestätigte sich auch bei der Jubilare-Ehrung im Rahmen unserer Jahres-Abschlussfeier am 20. November in der Hochfilzerhütte.

Folgende Jubilare wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft bei den Naturfreunden geehrt:

25 Jahre: Huber Peter

40 Jahre: Amelin Gerda
Wagenknecht Gerhard

50 Jahre: Hochwartner Elisabeth

60 Jahre:          Amelin Johann
Brünner Wolfgang
Schreiber Heribert

Die Vereinsleitung dankt allen Jubilaren sehr herzlich für ihre Treue!

Was haben wir vor:

Kleinschlepplift: Gemäß  Behördenauflagen ist  die Erneuerung des Schleppseils sowie der Abspannseile der Antriebsstation und der Bergstation durchzuführen – Materialkosten ca.  € 6.200,-. Laut bereits erfolgter Zusage der Abt. Sport der NÖ Landesregierung werden ca. 20% der Kosten subventioniert.  Die Lieferung des neuen Materials ist bereits erfolgt und steht für den kommenden Winter somit zur Verfügung.

Wanderwege: sukzessive Umstellung der Wegeschilder  auf die international  genormte Ausführungsform – gelbe Schilder, wie zum Teil schon vorhanden.

Unsere nächsten Termine:

24. Dezember:  Hochfilzerhütte geöffnet von 12 bis 16 Uhr unter dem Motto „Warten bis das Christkind kommt“
31. Dezember:  Hochfilzerhütte mit normalem Hüttenbetrieb ab 10 Uhr

Viel Schnee auf der Schiwiese  –  auf das hoffen wir im kommenden Winter!

 

 

 

DIE VEREINSLEITUNG WÜNSCHT UNSEREN MIGLIEDERN, FREUNDEN UND GÄSTEN

FROHE WEIHNACHTEN UND EIN GUTES NEUES JAHR!


 


 


 

 

 

 

 

 

 

Aktualisiert (Mittwoch, den 16. März 2016 um 20:41 Uhr)

 

Aktuelles im Herbst 2015

Wanderwege

In der ersten Septemberhälfte wurden von unserm Wanderwegeteam noch die restlichen Wegestrecken in einen gut begehbaren Zustand gebracht:

Weg nach Purbach: Vor allem auf burgenländischem Gebiet war der Weg im Kahlschlagbereich komplett zugewachsen. Es erforderte einen großen Arbeitsaufwand, diesen Abschnitt wieder begehbar zu machen. Leider wird seitens der verantwortlichen Stellen in Purbach die Wegbetreuung seit vielen Jahren  nicht durchgeführt, obwohl vor allem die Gastronomiebetriebe von Purbach von den vielen Wanderern profitieren!
Kleiner Rundwanderweg: Es mussten ebenfalls einige Abschnitte wegen der im letzten Winter erfolgten Holzschlägerungen überarbeitet werden.
Unser gesamtes Wanderwegenetz – ca. 50 km – ist nunmehr in einem guten Zustand!

Klettern mit Kinderflüchtlingen

Initiative der Naturfreunde „So zu leben“
Noch immer beherbergt das Flüchtlingslager Traiskirchen viele unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Die Umstände sind vor allem für sie prekär. Um ihnen den tristen Alltag zu verschönern, veranstalten die Naturfreunde NÖ seit Ende August Kletteraktionstage in einer Freizeitanlage in Traiskirchen. Ein weiterer positiver Nebeneffekt beim gemeinsamen Klettern ist die Sozialisation. Vor allem die Jugend im Flüchtlingslager hat oft gar keine Möglichkeit, sich an jemanden Vertrauten zu wenden. Eingeschüchtert und traumatisiert stehen die Unbegleiteten vor Neuem und Fremden.
Durch die sportlichen Aktivitäten können Freundschaften geschlossen werden, die vor allem im Kindesalter sehr wichtig sind. Auf den mobilen Klettertürmen der Naturfreunde können die Kinder in einer angstfreien und animierenden Atmosphäre ihre Erfahrungen sammeln.
Seitens der Landesleitung der Naturfreunde NÖ erfolgte im August eine Anfrage betreffend Mitwirkung unserer Ortsgruppe bei dieser Aktion. Wir haben uns bereit erklärt mitzumachen.
Am 18. September war es dann so weit:
Mit dem Sport-Bus der Stadtgemeinde Mdf. sowie mit Privat-PKW`s fuhr unser 13 Personen umfassendes Team nach Traiskirchen.
Unsere Aufgabe war zweigeteilt:
Einerseits die Betreuung der Klettertürme mit Sicherung und Betreuung der jungen Kletterer durch unsere geprüften Übungsleiter sowie
andererseits die Versorgung der Jugendlichen mit selbstgebackenen Mehlspeisen, verschiedenen Obstsorten, Fladenbrot mit Aufstrichen und Trikwasser.
Neben den Naturfreunden waren noch einige  Organisationen, wie Samariterbund, Pfadfinder, Kinderfreunde, Sportvereine und Privatpersonen an dieser Aktion beteiligt.
Für ca. 400 Jugendliche war es eine erfreuliche Erfahrung und vor allem eine angenehme Abwechslung in ihrem tristen Alltag im Flüchtlingslager.
Aber auch unser Team hat viele positive Eindrücke und Erlebnisse mitgenommen!
Fotos auf der Facebook „climb art apache“ über Link „Aktuelles aus der Kletterabteilung“!

Herbstwanderung

Nationalfeiertag, 26. Okt. 2015

Unsere bereits traditionelle Wanderung findet natürlich auch heuer wieder statt:
Treffpunkt: Kinderspielplatz/Jägerhof Schneider um 10 Uhr
Geplante Wanderstrecke: Waldgasse – Steinbruchstrasse – Wüste – Labestelle im Bereich der Abzweigung Grosser/Kleiner Rundwanderweg/Aufstieg zur Ruine Scharfeneck (hier besteht für jene, welche die kürzere Variante wählen, entlang des Kleinen Rundwanderweges über den Scheiterberg zur Hochfilzerhütte zu wandern!) – weiter entlang des Arbaches bis zu den Sieben Linden – Kaiserallee – Rundwanderweghütte – Scheiterberg – Hochfilzerhütte
Reine Wanderzeiten:
Kürzere Variante: 1,5 bis 2 Stunden
Längere Variante: 3 bis 3,5 Stunden
Wie immer findet der gemütliche Ausklang unserer Wanderung in der Hochfilzerhütte statt!
Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

Kürbisfest - Rückblick

Unser Kürbisfest am 19. Sept. war heuer auch auf Grund des guten Wetters erfreulicherweise sehr gut besucht. Herzlichen Dank an die Fa. ETHOFER Agricom GmbH. für die Zurverfügungstellung der Kürbisse!

Aktualisiert (Mittwoch, den 11. November 2015 um 22:41 Uhr)

 

Jahreswechsel 2014/2015

 

 

 

Jahresabschluss - Feier und Ehrung der Jubilare/innen:

Am 27. November fand unsere Jahresabschluss - Feier in der Hochfilzerhütte statt. Eingeladen waren alle aktiven Mitarbeiter sowie Unterstützer, die uns mit ihrer Gerätschaft immer wieder helfend zur Seite stehen. Es casino online wurden im heurigen Jahr ca. 1500 Arbeitsstunden geleistet und zwar in den Bereichen
Schiwiese und Hochfilzerhütte
Wanderwege- und Langlaufloipenpflege
Alpine Kletteranlage

Allen herzlichen Dank für ihre freiwillig und unentgeltlich geleisteten Arbeitsstunden!!

Im Rahmen dieser Veranstaltung fand auch die Ehrung der heurigen Jubilare/innen für ihre langjährige Vereins-Mitgliedschaft statt:

25 Jahre - Gerda Sturm, Reg. Rat Manfred Sturm, Helmut Mauthner

40 Jahre - Wilhelm Wonisch

50 Jahre - Friedrich Amelin

Vielen Dank für eure langjährige Vereinstreue!

 

 

 

 

 

Aktualisiert (Donnerstag, den 21. Mai 2015 um 23:47 Uhr)

 

Große Ereignisse erfolgreich durchgeführt...

NÖ - Naturfreundetag 2014 in Mannersdorf

Bereits Ende 2013 wurde seitens der Landesleitung der Naturfreunde NÖ fixiert, diese jährliche Veranstaltung im September 2014 in Mannersdorf durchzuführen.
Gründe für diese Entscheidung waren:

  • 90 Jahre Naturfreunde Ortsgruppe Mannersdorf
  • 25 Jahre Stadtgemeinde Mannersdorf
  • Offizielle Eröffnung der alpinen Kletteranlage der NF Mannersdorf

Eine derartige Veranstaltung erfordert natürlich eine gute Planung sowie einen erheblichen organisatorischen Aufwand wie etwa:
Verkehrs-Leitsystem zu den 3 Parkplätzen
Spezielle Beschilderung der Wanderstrecken einerseits vom Parkplatz Naturpark bis zu unserer Schiwiese und andererseits von der Schiwiese zur Alpinen Kletteranlage
Aufstellen von Tischen, Bänken, Zelten, Einrichtungen für Gästebewirtungen usw.

Am Sonntag, den 21. September konnte nun diese für unsere Ortsgruppe wohl bedeutendste  Veranstaltung der Vereinsgeschichte stattfinden!

Die guten Wetterbedingungen waren auch mitverantwortlich für die große Anzahl von Gästen, welche unsere beiden Veranstaltungsorte besuchten.

Schiwiese und Hochfilzerhütte:
An die 400 Naturfreundemitglieder aus ganz NÖ sowie aus Wien und dem Burgenland waren gekommen, mehr als 150 von ihnen wanderten vom Parkplatz Naturpark über Kloster St. Anna in der Wüste, weiter über den Scheiterberg auf unsere Schiwiese.
Der heurige Leitspruch der Naturfreunde "Berg frei, Weg frei, Mensch frei" war besonders auch in den Festansprachen vom Bundesvorsitzenden Mag. Andreas Schieder und der NÖ-Vorsitzenden Mag. Karin Scheele erkennbar.
Der Bürgermeister von Mannersdorf Gerhard David betonte: " 90 Jahre Naturfreunde in Mannersdorf sind eine jahrzehntelange Erfolgsgeschichte" mit ihren für unsere Region einzigartigen Tätigkeiten wie Wintersport mit Schiliftbetrieb und Langlaufloipen, Wanderwegen und nunmehr der Alpinen Kletteranlage.
Der Vorsitzende der NF-Ortsgruppe Ing. Karl Hauser berichtete über die Entwicklung der Tätigkeitsbereiche an Hand der Vereins -Chronik und betonte die erfreuliche Mitgliederentwicklung vor allem in den letzten 5 Jahren, besonders erwähnenswert ist der ca. 30 prozentige Anteil der Mitglieder mit Wohnsitz außerhalb von Mannersdorf!

Ein besonderer Dank gebührt dem Musikverein Mannersdorf für die ausgezeichnete musikalische Umrahmung der ganzen Veranstaltung!

Ein großes Dankeschön auch dem Team vom Jägerhof Schneider sowie der Hochfilzerhütten- Mannschaft für die hervorragende kulinarische Versorgung unserer Gäste!


Offizielle Eröffnung unserer "Alpinen Kletteranlage"

Der feierliche Eröffnungsakt erfolgte durch die NF-NÖ-Vorsitzende Mag. Karin Scheele, Bgm. Gerhard David und dem Hauptverantwortlichen aus der Klettergruppe Rupert Mayer. Die Mitglieder unserer Klettergruppe sorgten für ein eindrucksvolles Event. Im Mittelpunkt standen die vielen aktiven Kletterer und hier besonders die ganz Kleinen, die mit ihrem Kletterfähigkeiten die ca. 200 anwesenden Besucher beeindruckten.

 

Als Anerkennung für die online casino Gestaltung des heurigen NÖ - Naturfreundetages erhielten wir ein Schreiben der NÖ-Landesleitung mit folgendem Inhalt:

"Ein erfolgreicher Naturfreundetag ist heuer von Dir Karl, Deinen Funktionären und Deinen Mitgliedern bestens organisiert und erfolgreich durchgeführt worden. Wir bedanken uns sehr herzlich und gratulieren zu der sehr gelungenen Veranstaltung. Bitte gib den Dank, mit den besten Grüßen von uns, auch an Deine Funktionäre und Mitglieder weiter. Gleichzeitig bedanken wir uns für Eure freiwillige und ehrenamtliche Arbeit in unserer niederösterreichischen Freizeitorganisation und dafür, dass ihr die Werte der Naturfreunde, für alle Menschen in spürbarer Weise, offen darstellt und lebt.
Naturfreundliche Grüße und Berg frei

Ernst Sylvester Dullnigg, Landesgeschäftsführer
Mag. Karin Scheele, Landesvorsitzende"

 

Kürbisfest am Samstag, den 27. September 2014

Das Wetter war diesmal nicht besonders einladend, trotzdem kamen etwas mehr als 100, überwiegend junge, Besucher zu uns auf die Schiwiese. Nach dem Schminken durch unsere Visagistinnen ging es zum Kürbisschnitzen. Es waren beeindruckende Kunstwerke zu bewundern.
Herzlichen Dank an Robert Ethofer, der uns auch heuer wieder die Kürbisse zur Verfügung stellte.

 

Wandertag der Abteilung Maschinenbau des TGM Wien

Am Dienstag, den 7. Oktober 2014 wurden unsere organisatorischen Fähigkeiten abermals herausgefordert:
Ca. 350 Schüler und 15 Lehrkräfte wurden mit 6 Autobussen nach Donnerskirchen gebracht und dort von unseren Wanderweg-Kundigen  Franz Zintl und Karl Hauser erwartet. Die von der Abteilungsleitung gewünschte Wanderzeit sollte 4,5 bis 5 Stunden dauern. Die Wanderstrecke führte über die Kaisereiche, Ruine Scharfeneck bis zum Kloster St. Anna in der Wüste, dann wieder hoch zu den 7 Linden und über Rundwanderweghütte, Scheiterberg zur Hochfilzerhütte.
Dank dem guten Benehmen und vor allem der großen Geduld unserer jungen Gäste konnten diese  in der relativ kurzen zur Verfügung stehenden Zeit mit kleinen Speisen und Getränken versorgt werden.

 

Naturfreunde - Wandertag am Sonntag, dem 26. Oktober 2014

Unsere traditionelle Wanderung am Nationalfeiertag findet natürlich auch heuer wieder statt und ist aus Termingründen auch unser Saisonabschluss.
Treffpunkt: Spielplatz/Jägerhof Schneider um 10 Uhr
Wanderstrecke: wird in den nächsten Tagen entschieden und rechtzeitig bekanntgegeben.
Der gemütliche Ausklang erfolgt wie immer in unserer Hochfilzerhütte .

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

 

 

 

 






Aktualisiert (Samstag, den 25. April 2015 um 23:24 Uhr)

 
Weitere Beiträge...
aktuelles Datum
Dienstag, 11. Dezember 2018
Namenstage
gestern : Diethard
heute : David
morgen : Hartmann
übermorgen : Lucia
aktuelles Wetter
No data available
Mannersdorf
--- °C
Weather details
Witz des Tages